Impressum | Datenschutz
Termine in Baden Württemberg

März/April 2020

linie

Mittelalterlicher Jahrmarkt in Mannheim

Mit den Rittern, Gauklern und Marketenderinnen kommt der Frühling in den Herzogenriedpark. Sie und die Handwerker und Marktleute sind mittelalterlich gewandet und auch die Besucher dürfen sich typisch kleiden, um die Zeitreise in eine faszinierende Epoche perfekt zu machen. Hier bieten Böttcher, Brillenmacher, Bogenbauer und Buchbinder ihre Waren an, Quacksalber, Hexen, Beutelschneider und Magier treten in Erscheinung. Natürlich gibt es auch entsprechende Speisen, wie Hanffladen, Rahmflecken, Früchte oder Gemüse aus dem Morgenland. Kleine Ritter können sich mit Speer, Pfeil und Bogen oder beim Schmied ausprobieren.

Termin/Uhrzeit
Fr. 13. März – So. 15. März 2020,
Fr. 15–21 Uhr, Sa. 11–21 Uhr, So. 11–18 Uhr

Veranstaltungsort
Herzogenriedpark

Info
Tel.: 0621 2938700
www.herzogenriedpark.de

linie

Saisonauftakt im Hohenloher
Freilandmuseum in Schwäbisch Hall

Ein Leben ohne Strom, Telefon, Fernseher oder Computer? Heute kaum vorstellbar, früher normal. Wie der Alltag der Menschen damals war, kann man im Freilandmuseum erleben. Zur Saisoneröffnung zeigen Handwerker wie Schmied, Drechsler, Bürstenbinder, Korbmacher, Seifensiederin, Seiler oder eine Glasperlenmacherin die traditionellen Techniken.

Termin/Uhrzeit
So. 15. März 2020,
11–16 Uhr

Veranstaltungsort
Stadtteil Wackershofen

Info
Tel.: 0791 971010
www.wackershofen.de

linie

Winteraustreibung in Ailringen

Mit einem traditionellen Brauch treiben die Ailringer den Winter aus. Jeweils am dritten Sonntag in der Fastenzeit wird ein Junge der siebten bis neunten Klasse in Stroh eingebunden und so zu einem drei Meter hohen, mit bunten Papierrosen verzierten Butz. Zwei Kameraden führen ihn durch den Ort, die Mädchen verteilen Papierrosen. Die Schülerschar erheischt Eier mit der ausgerufenen Aufforderung „Eier raus, der Butz ist haus!“. Der Zug endet an der Jagstbrücke: Dort wird der Junge ausgewickelt, das Stroh und somit der Winter verbrannt.

Termin/Uhrzeit
So. 15. März 2020,
13.30 Uhr

Veranstaltungsort
Mulfingen-Ailringen, Ortsmitte

Info
Tel.: 07938 90400
www.mulfingen.de

linie

Lichterschwimmen in Wurmlingen

Durch Feuer, so glaubte man, werde das Eis ins Meer geschwemmt; damit verschwinde der Winter und der Frühling würde kommen. Deshalb lassen die Wurmlinger auch heute noch am Josefstag zur Tag-und-Nacht-Gleiche (sprich: wenn Tag und Nacht gleich lang sind, also am 19. März) selbst gebastelte, beleuchtete Schiffchen ins Wasser. Dieser Hunderte Jahre alte Brauch zur Wintervertreibung sorgt für eine glanzvolle Stimmung am Bach.

Termin/Uhrzeit
Do. 19. März 2020,
bei Einbruch der Dunkelheit

Veranstaltungsort
„Wiesele“ am Faulenbach

Info
Tel.: 07461 75865
www.wurmlingen.de

linie

Traditionelles Scheibenschlagen
in Haslach im Kinzigtal

Einer der urigsten Bräuche im Schwarzwald ist das Scheibenschlagen, mit dem der Frühling eingeleitet werden soll. Am vierten Fastensonntag (Lätare) wird bei einbrechender Dunkelheit ein mächtiges Feuer (das „Schiibefüer“) entzündet. Darin bringen junge, ledige Männer des Städtchens Holzscheiben zum Glühen, die sie danach ins Tal schleudern.

Termin/Uhrzeit
Sa. 21. März 2020,
19 Uhr

Veranstaltungsort
Stadtteil Schellingen, am Scheibenbühl

Info
Tel.: 07832 7060
www.haslach.de

linie

„kulinart Frühling“ in Stuttgart

Prickelnde Erfrischungen, würzige Grilldüfte, süße Sünden oder attraktive Interieurs verführen Kenner und Neugierige bei der zehnten Ausgabe der Messe zum Freuen und Genießen. Rund 70 Aussteller bieten mit Liebe produzierte Manufakturwaren und handverlesene kulinarische Entdeckungen, feine Spezialitäten aus der Region und fair gehandelte Köstlichkeiten aus aller Welt. Auf der „kulinart Frühlingen“ liegt ein Schwerpunkt auf Grillen und Outdoorliving.

Termin/Uhrzeit
Sa. 21. März – So. 22. März 2020,
Sa. 12–22 Uhr, So. 11–19 Uhr

Veranstaltungsort
Stadtteil Bad Cannstatt, Phoenixhalle
im Römerkastell

Info
Tel.: 0711 6200211
www.kulinart-messe.de

linie

Kunsthandwerklicher Ostermarkt
in Sonnenbühl

Wenn das erste Osterei-Museum Deutschlands zum Ostermarkt einlädt, erwartet einen dort die Crème de la Crème der Ostereierkunst. Kreative aus vielen Ländern präsentieren ihre Werke, die in den verschiedensten Techniken entstanden sind. Von Scherenschnitt oder Böhmerwälder Kratztechnik über ukrainische Batik bis hin zu -filigranem Occhi gibt es hier jede Menge Varianten zu bestaunen. Unglaublich, was man mit und aus Eiern alles zaubern kann.

Termin/Uhrzeit
Sa. 21. März – Mo. 13. April 2020,
täglich 11–17 Uhr, montags Ruhetag,
außer an Feiertagen

Veranstaltungsort
Ortsteil Erpfingen, Osterei-Museum

Info
Tel.: 07128 92518
www.ostereimuseum.de

linie

Württemberger Weinsalon in Ludwigsburg

Erzeuger aus ganz Württemberg stellen über 200 Weine aus dem aktuellen Jahrgang vor und machen den Weinsalon zur größten Weinprobe der „Weinheimat Württemberg“. Hier können die Gäste Innovationen entdecken, Überraschungen probieren und Highlights aus ganz Württemberg genießen. Regionale Gerichte und Musik von den Stuttgarter Salonikern umrahmen den Weingenuss. Günstig: Die Musikhalle liegt direkt am Bahnhof, man kann also problemlos mit der Bahn anreisen und gern ein Viertele mehr verkosten.

Termin/Uhrzeit
So. 22. März 2020,
11–18 Uhr

Veranstaltungsort
Musikhalle

Info
Preis pro Person: 20 Euro
Tel.: 07141 24460
www.weinheimat-wuerttemberg.de

linie

„Heiliges Grab“ in Dietenheim

Die monumentale Sehenswürdigkeit im Barockstil aus dem Jahr 1738 wird immer drei Wochen vor Ostern in der Pfarrkirche Sankt Martinus aufgebaut und lockt viele Besucher an. Das „Heilige Grab“ gleicht einem Hochaltar, misst in der Breite 8,5, in der Höhe 9 Meter und besteht aus zwei großen bemalten Leinwänden, 23 Bildtafeln sowie sieben Bögen. Zu sehen sind in 45 Szenen und Symbolen das Leiden und Sterben Jesu und die alttestamentarischen Vorbilder der Erlösung. Das „Fastentuch“ gilt als eines der letzten „Heiligen Gräber“ Süddeutschlands.

Termin/Uhrzeit
Mo. 23. März – Sa. 11. April 2020,
tagsüber geöffnet

Veranstaltungsort
Stadtpfarrkirche Sankt Martinus

Info
Tel.: 07347 7430
www.dietenheim.de

linie

Lärmfeuer in Heiligkreuzsteinach

Lärmfeuer haben im Odenwald eine sehr lange Tradition. Sie wurden im Dreißigjährigen Krieg eingesetzt, um vor Feinden zu warnen (Lärm kommt dabei von Alarm). Möglicherweise haben auch schon die Römer diese Form der Nachrichtenübermittlung benutzt. In Hilsenhain wird der Brauch bis heute erhalten. Nach Sonnenuntergang entzünden die Dorfkinder das Feuer und eröffnen den Brauch feierlich mit einem Fackeltanz. Anschließend werden im Feuer Holzscheiben zur Glut gebracht und beim Scheibenschlagen ins Tal geschleudert. Für Speis und Trank ist gesorgt.

Termin/Uhrzeit
Sa. 28. März 2020, bei Einbruch der Dunkelheit

Veranstaltungsort
Ortsteil Hilsenhain

Info
Tel.: 06220 92200
www.hilsemer-dorfgemeinschaft.de

linie

Kunsthandwerkermarkt in Mosbach

Handwerkskunst hat in Mosbach eine lange Tradition, an diesen beiden Tagen lebt sie wieder auf. Aber auch modernes Kunsthandwerk kann man hier erleben und Kreatives und Schönes, Deko-Objekte und Accessoires finden. Der Französische Markt auf der Marktterrasse bietet dazu Spezialitäten aus dem Nachbarland an, und die Mosbacher Fachgeschäfte haben am Sonntag ebenfalls geöffnet.

Termin/Uhrzeit
Sa. 28. März – So. 29. März 2020,
11–18 Uhr

Veranstaltungsort
Innenstadt

Info
Tel.: 06261 82472
www.mosbach.de

linie

32. Puppentheaterwoche in Gernsbach

Dramen, Märchen, Komödien und Stücke der Weltliteratur ziehen hier Kinder und Erwachsene immer wieder in ihren Bann. Gernsbach gilt als Eldorado für das Puppentheater. Bühnen und Spieler aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland zeigen eine Woche lang abwechslungsreiches Theater für jeden Geschmack – und das seit inzwischen mehr als 30 Jahren.

Termin/Uhrzeit
Sa. 28. März – Sa. 4. April 2020

Veranstaltungsort
Stadthalle

Info
Tel.: 07224 64444
www.gernsbach.de

linie

Ostermarkt im Museum der Alltagskultur in Waldenbuch

Es ist die ideale Einstimmung auf das Osterfest für die ganze Familie am Palmsonntag. Echte Osterlämmer zum Knuddeln im Schlosshof, die Kinder fabrizieren in der Backwerkstatt leckere Plätzchen und versuchen sich in der Kreativ-Werkstatt am Kunsthandwerk. Auch die Erwachsenen kommen beim traditionellen Kunsthandwerkermarkt in Osterstimmung. Und wer dann noch nicht genug hat: Am selben Tag ist in der Stadt verkaufsoffener Sonntag.

Termin/Uhrzeit
So. 5. April 2020,
10–17 Uhr

Veranstaltungsort
Schloss Waldenbuch

Info
Tel.: 0711 89535111
www.museum-der-alltagskultur.de

linie

Kirschblütenzauber in Achern

Es ist ein malerischer Anblick, wenn im Frühjahr rund um das Dorf Tausende von Kirschbäumen blühen. Diesen Kirschblütenzauber feiern die Mösbacher darum jedes Jahr mit einem großen Dorffest. Likörproben, Schaubrennen, Brot-backen, Oldtimer-Traktoren-Ausstellung, Kinderhüpfburg, Kaffee und Kuchen sowie Bauernvesper in den Hofläden stehen auf dem Programm. Außerdem erfreuen ein musikalischer Frühschoppen, Kirsch-Aktionen in den Gaststätten und geführte Wanderungen durch die blühende Landschaft.

Termin/Uhrzeit
So. 5. April 2020,
ab 11 Uhr

Veranstaltungsort
Stadtteil Mösbach

Info
Tel.: 07841 6421900
https://moesbach.achern.de

linie

Frühlingserwachen auf
der Burg Hohenzollern

Begrüßen Sie den Frühling auf der Burg. Die örtlichen Floristen hüllen die Führungsräume in ein farbenprächtiges Meer aus Blumen und Dekorationen. Königlich werden die Besucher durch die Burg flanieren. Und je nach Wetterlage erfreuen bereits im Außenbereich die ersten Frühlingsboten.

Termin/Uhrzeit
Sa. 11. April – So. 19. April 2020,
10–17.30 Uhr

Veranstaltungsort
Burg Hohenzollern

Info
Tel.: 07471 2428
www.burg-hohenzollern.de

linie

Osterschwammtragen in Sankt Peter

Am Ostersonntag werden auf dem Kirchplatz am geweihten Osterfeuer getrocknete Baumpilze entzündet und von Kindern als Osterlichter von Haus zu Haus getragen. Dieses Osterschwammtragen hat in Sankt Peter eine lange Tradition. Die Hausfrauen schnitten von den Schwämmen ein Stückchen ab und legten es in das Herdfeuer. Damit sollte ihr Haus vor Unglück bewahrt bleiben. Als Belohnung für das Bringen des Osterfeuers bekommen die Kinder Geld oder Süßigkeiten.

Termin/Uhrzeit
So. 12. April 2020,
ab 14.30 Uhr

Veranstaltungsort
Beginn am Kirchplatz

Info
Tel.: 07652 12068371
www.st-peter-schwarzwald.de

linie

Isnyer Frühlingsmarkt
mit Gartenflohmarkt

Hobbygärtner, Balkonbesitzer und alle anderen Pflanzenfreunde können kaum erwarten, bis es auch im Allgäu grünt und blüht. Schon mal eindecken können sich diese beim Frühlings- und Gartenflohmarkt, denn hier gibt es Pflanzen und Setzlinge samt passender Gartendeko und der benötigten Gerätschaft. Gartentipps und allerlei Wissenswertes zu Naturthemen bekommt man obendrauf. Zur Unterhaltung gibt’s Musik aus der Region und Kinder erwartet ein Spaßprogramm. Wem der Magen knurrt, dem bietet die Marktküche eine Frühlingssuppe an.

Termin/Uhrzeit
Sa. 18. April 2020,
ab 9 Uhr

Veranstaltungsort
Innenstadt

Info
Tel.: 07562 975630
www.isny.de

linie

21. Schäfertage in Beuren

Im Frühling geht es den Schäfchen im Freilichtmuseum Beuren „an die Wolle“. Hier wird gezeigt, wie die Schafe gebadet und geschoren werden, wie die Wolle weiterverarbeitet wird und auch, wie das Hüten mit Hunden funktioniert. Tiere, Schäfer und Produkte, Beruf und Handwerk stehen im Mittelpunkt der Schäfertage auf dem elf Hektar großen Museumsgelände am Albtrauf. Kinder können bei vielen Aktionen mitmachen, folkloristische „Schäferstündchen“ unterhalten mit Musik, Tanz und Spiel. Beim Schäfermarkt kann man sich durch die Verkaufsstände stöbern und futtern.

Termin/Uhrzeit
Sa. 18. April – So. 19. April 2020,
11–18 Uhr

Veranstaltungsort
Freilichtmuseum Beuren

Info
Tel.: 07025 911900
www.schaefertage.org

linie

Gönninger Tulpenblüte

„Narzissen und die Tulipan“, die ziehen sich bekanntlich nach dem Lied von Paul Gerhardt „viel schöner an als Salomonis Seide.“ Wer sich davon überzeugen möchte, komme nach Gönningen, das sich Mitte April in ein wahres Tulpenmeer verwandelt. Überall in den Vorgärten, auf dem Friedhof und in ganz Gönningen erblühen Zigtausende Tulpen und Narzissen in den verschiedensten Arten. Seit über 100 Jahren besteht der Brauch, dass die Gönninger im Herbst die Zwiebeln pflanzen und sich dann im Frühling freuen können, zusammen mit inzwischen Tausenden Besuchern. Offiziell eröffnet wird die Blütenpracht am 1. Tulpensonntag mit einem Tulpen-Gottesdienst um 10 Uhr und anschließend einem Frühlings- und Künstlermarkt.

Termin/Uhrzeit
So. 19. April 2020,
10–18 Uhr

Veranstaltungsort
Reutlingen-Gönningen, Ortsmitte

Info
Tel.: 07121 93935353
www.tulpenbluete.de

linie

Markusfest auf der Insel Reichenau

Die Insel Reichenau hat drei eigene Feiertage, die nirgendwo sonst gefeiert werden. Einer davon ist der 25. April, an dem das Markusfest begangen wird, zu Ehren des heiligen Evangelisten. Seine Gebeine kamen 830 durch Bischof Ratold von Verona ins Reichenauer Münster. Am Markustag ruht die Arbeit auf der Reichenau, und alle Kinder haben schulfrei. Zu den Festgottesdiensten im Münster holen die Insulaner die Reliquienschreine aus der Schatzkammer und tragen sie in Prozessionen über die Insel. Neben den Vertretern der Kirche sind auch die historische Bürgerwehr und die Trachtengruppe mit dabei.

Termin/Uhrzeit
Sa. 25. April 2020

Veranstaltungsort
Mittelzell, Münster Sankt Maria und Markus

Info
Tel.: 07534 995060
www.kath-reichenau.de

linie