Impressum
Termine in Baden Württemberg

September / Oktober 2016

linie

Entenrennen in Tübingen

„Quietscheentchen, nur mit dir plantsche ich so gerne hier“, sang schon Ernie in der Sesamstraße. In Tübingen plantschen an diesem Tag Tausende dieser gelben Plastikenten im Neckar um die Wette. Angefeuert werden sie von Kindern am Ufer, die mit ihrer Ente gerne gewinnen wollen. Für drei Euro kann man eine Rennente kaufen. Die schnellste Ente gewinnt, und der Erlös wird traditionell sozialen Einrichtungen in Tübingen gespendet.

Termin/Uhrzeit
Sa. 1. Okt. 2016,
Beginn 14 Uhr

Veranstaltungsort
Neckarinsel

Info
Tel.: 07071 91360
www.tuebinger-entenrennen.de

linie

Büllefest in Moos am Bodensee

Das traditionelle Fest rund um die Bülle – eine besondere rote Zwiebelsorte, die nur auf der Halbinsel Höri angebaut wird – findet jedes Jahr in einem anderen Ortsteil der Höri-Gemeinde Moos statt, dieses Jahr in Bankholzen. Auf einem Markt mit rund 40 Ständen werden regionale Produkte und Handwerkskünste angeboten, charakteristisch für das Fest sind die liebevoll gebundenen Büllezöpfe. In gemütlichen Besenwirtschaften verwöhnen die örtlichen Vereine und Gastronomen ihre Gäste mit herbstlichen Spezialitäten, wie Zwiebelkuchen, Büllesuppe, Bülleschnaps oder „Suser“ (neuer Wein).

Termin/Uhrzeit
So. 2. Okt. 2016,
10–18 Uhr

Veranstaltungsort
Ortsteil Bankholzen

Info
Tel.: 07732 999617
www.moos.de

linie

Marbacher Hengstparade in Gomadingen

Ein Muss für Reiter und Pferdefans: Bei der Parade im historischen Ambiente des Landesgestüts sind die berühmten Marbacher Voll-blutaraber, wertvollen Schwarzwälder Kaltblutpferde und sportlichen Warm-blut-pferde zu bewundern, die historische Kutschen ziehen oder Dressuren und Springwettbewerbe demonstrieren.

Termin/Uhrzeit
So. 2. Okt. – Mo. 3. Okt. 2016,
jeweils 12–16 Uhr

Veranstaltungsort
Haupt- und Landesgestüt Marbach

Info
Tel.: 07385 969633
www.gestuet-marbach.de

linie

Schussenrieder Fuhrmannstag

Beim „großen Fest der Rösser“ wird alljährlich am Tag der Deutschen Einheit die oberschwäbische Geschichte lebendig. Bei einem prachtvollen Umzug ziehen Kaltblüter, edle Rösser, Kühe oder Ziegen die rund 100 historischen Kutschen und Gespanne durch die Stadt.

Termin/Uhrzeit
Mo. 3. Okt. 2016, ab 10 Uhr

Veranstaltungsort
Innenstadt Bad Schussenried

Info
Tel.: 07583 940171
www.bad-schussenried.de

linie

Kaiserstühler Naturheiltage
in Endingen am Kaiserstuhl

Ernährung, Wellness und Naturheilkosmetik stehen im Mittelpunkt der Gesundheitsmesse, die dieses Jahr ihr zehntes Jubiläum feiert. Hier können die Besucher den eigenen Weg zum Wohlbefinden entdecken und sich über naturheilkundliche Themen informieren.

Termin/Uhrzeit
Fr. 7. Okt. – So. 9. Okt. 2016,
Fr. 18–21, Sa. 10–18, So. 11–18 Uhr

Veranstaltungsort
Stadthalle

Info
Tel.: 07642 7101
www.naturheiltage.com

linie

Meerrettichfest in
Appenweier-Urloffen

„Bruchener Meerretti?“ (Brauchen Sie Meerrettich?), riefen die Meerrettichbauern früher, um ihre Ware anzubieten. Seit Beginn des letzten Jahrhunderts wird in Urloffen Meerrettich verarbeitet und vermarktet. Das Fest erinnert an diese Tradition, und die Urloffener Gastronomen verwöhnen die Gäste mit ihren Spezialitäten rund um den Meerrettich. Auf dem Jahrmarkt bieten etwa 100 Markthändler ein buntes Warenangebot an.

Termin/Uhrzeit
So. 9. Okt. – Mo. 10. Okt. 2016,
jeweils 9–19 Uhr

Veranstaltungsort
Hauptstraße

Info
Tel.: 07805 95950
www.appenweier.de

linie

Filderkrautfest in Leinfelden-Echterdingen

Deutschlands größte Krauthocketse – hier -locken Blasmusik und Krautgerichte, Kraut-wett-hobeln, Spitzkrautstemmen und die besondere Krautfestatmosphäre Jahr für Jahr mehr als 40 000 Besucherinnen und Besucher nach Leinfelden-Echterdingen. Die Hauptrolle spielt das berühmte Filderspitzkraut in vielfältiger Form: zum Beispiel als Krautsalat, Schupfnudeln mit Sauerkraut, Krautburger oder zur Schlachtplatte. Dazu gibt’s Musik und Unterhaltung, und Oldtimer-Liebhaber freuen sich auf die „Spitzkraut-Classics“. Mit dem traditionellen Fassanstich und Krautabschmecken wird das Filderkrautfest eröffnet. Es folgen zwei tolle Tage auf Plätzen und Straßen, in Gaststätten, Scheunen, Hallen und Lauben.

Termin/Uhrzeit
Fr. 14. Okt. – So. 16. Okt. 2016,
Fr ab 19, Sa. ab 14, So. ab 11 Uhr

Veranstaltungsort
Stadtzentrum

Info
Tel.: 0711 1600390
www.filderkrautfest.de

linie

659. Kilbig mit Schätzelemarkt
in Bräunlingen

Das vermutlich älteste und traditionellste Herbst- und Volksfest im Schwarzwald-Baar-Kreis ist die Kilbig. Zehntausende von Besuchern machen Bräunlingen zur Festmetropole. Hier erwarten Sie einheimisches Brauchtum und internationale Folklore, Jahrmarkt und ein großer Vergnügungspark, eine Landmaschinen- und Automobilausstellung, ein Wettkampf im Bierfassrollen und natürlich das Straßenfest mit zahlreichen Lauben und Ständen.

Termin/Uhrzeit
Fr. 14. Okt. – Mo. 17. Okt. 2016
Fr. ab 20, Sa. ab 19, So. ab 9.30, Mo. ab 9 Uhr

Veranstaltungsort
historische Altstadt

Info
Tel.: 0771 61900
www.trachtenbund-braeunlingen.de

linie

Traditioneller Hammeltanz
in Crailsheim-Onolzheim

Onolzheim hat, seit 1476 Freifrau Barbara von Zipplingen diesen eingeführt hat, seinen Nationalfeiertag. Der wird bis zum heutigen Tag in dem Crailsheimer Stadtteil mit einem rauschenden Fest begangen: mit zwei Festzügen, bestehend aus jeweils 30 Gruppen, Kirchweih und dem traditionellen Brauch, bei dem unverheiratete Paare um einen gestifteten Hammel tanzen.

Termin/Uhrzeit
So. 16. Okt. – Mo. 17. Okt. 2016,
jeweils 13–23 Uhr

Veranstaltungsort
rund um die Sport- und Festhalle Onolzheim

Info
Tel.: 07951 4031300
www.crailsheim.de

linie

„Die Schwaben. Zwischen Mythos
und Marke“, Stuttgart

Wer und was ist schwäbisch? Und warum überhaupt? Was ist dran an den Klischees rund um den Schwabenbegriff? Diesen Fragen geht die große Landesausstellung auf den Grund. Hier wird gezeigt, wie sich Schwabenbilder in fast 2000 Jahren Kulturgeschichte entwickelt haben und noch wandeln. Besucher von nah und fern können sich daran beteiligen und ihre Sicht auf die Schwaben einbringen. Zudem geht es um Gegenstände der Alltagskultur und bedeutende Kunstwerke, vor allem aus wirtschaftsstarken Städten wie Konstanz, Ulm, Stuttgart und Augsburg. Dabei liegt die Betonung auf dem jeweiligen Schwabenbild, der Selbstsicht und dem Fremdblick auf die Schwaben.

Termin/Uhrzeit
Sa. 22. Okt. 2016 – So. 23. April 2017
Di. – So. 10–17 Uhr,
Mo. geschlossen, außer an Feiertagen

Veranstaltungsort
Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss

Info
Tel.: 0711 89535111
www.landesmuseum-stuttgart.de

linie